Skip navigation

Badisches Konservatorium Dragonerkaserne

                                    
                                        Stadt Karlsruhe
Der Oberbürgermeister

BESCHLUSSVORLAGE

Vorlage Nr.:

20

Verantwortlich:

Dez. 6

Badisches Konservatorium, Umbau Dragonerkaserne
- Vergabe von Nieder- und Mittelspannungsanlagen bis 36 kV
Beratungsfolge dieser Vorlage
Gremium

Termin

TOP

ö

Bauausschuss

09.01.2020

1

X

nö

Ergebnis

Beschluss:

Der Bauausschuss genehmigt die Vergabe folgender Arbeiten:
Badisches Konservatorium, Umbau Dragonerkaserne
Nieder- und Mittelspannungen bis 36 kV
an die Firma:

Leonhard, Karlsruhe

Auftragssumme:

834.177,37 €

Die Verwaltung wird ermächtigt, den Zuschlag zu erteilen.

Finanzielle Auswirkungen

Gesamtkosten der Maßnahme

Einzahlungen/Erträge
(Zuschüsse u. Ä.)

Jährliche laufende Belastung (Folgekosten
mit kalkulatorischen Kosten abzügl. Folgeerträge und Folgeeinsparungen)

Ja

16.000.000 €

Klimaschutz plus

733.400 €

Nein

beantragt
Haushaltsmittel sind dauerhaft im Budget vorhanden
Ja
Kontenart 78710000, PSP-Element 7.883301.700
Nein
Die Finanzierung wird auf Dauer wie folgt sichergestellt und ist in den ergänzenden Erläuterungen auszuführen:
Durch Wegfall bestehender Aufgaben (Aufgabenkritik)
Umschichtungen innerhalb des Dezernates
Der Gemeinderat beschließt die Maßnahme im gesamtstädtischen Interesse und stimmt einer Etatisierung in den
Folgejahren zu
IQ-relevant

X

Nein

Ja

Korridorthema:

Anhörung Ortschaftsrat (§ 70 Abs. 1 GemO)

X

Nein

Ja

durchgeführt am

Abstimmung mit städtischen Gesellschaften

X

Nein

Ja

abgestimmt mit

Ergänzende Erläuterungen

Seite 2

Badisches Konservatorium, Umbau Dragonerkaserne
Gewerk

Nieder- und Mittelspannungsanlagen bis 36 kV

Projektbetreuung

Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft

Architektenleistungen
Ingenieurleistungen

Bender und Urich, Karlsruhe

Bauzeit

35. KW 2020 – 10. KW 2022

Ausschreibung nach VOB
Art der Vergabe

Offenes Verfahren

Ende Zuschlagsfrist

30.01.2020

Anzahl interessierter Firmen

13

Anzahl eingereichter Angebote

6

Prüfung der Angebote
Bieter

Ausschlussgrund

Rechtsgrundlage

4 bis 6 platzierter
Bieter

Nachgeforderten Unterlagen wurden nicht
eingereicht, Angebot nicht wertbar

§16a VOB/A

Rangfolge der wertbaren Angebote:
Firmen

Endpreis (Brutto)

Prozent

1.

Fa. Leonhard, Karlsruhe

834.177,37 €

100%

2.

Fa. B

851.745,00 €

102%

3.

Fa. C

858.551,99 €

103%

Angebotsbeurteilung und Wertung der Angebote:
Der Zuschlag wird nach §127 GWB auf das wirtschaftlichste Angebot, Firma Leonhard, Karlsruhe erteilt.
Die Firma ist der der Stadt Karlsruhe – HGW – bekannt und wird als leistungsfähige, fachkundige und zuverlässige Firma eingeschätzt.
Kostenvergleich
Summe Kostenermittlung

823.920,18 €

Summe wirtschaftlichstes Angebot

834.177,37 €

Minderbetrag

10.257,19 €