Skip navigation

TOP 4 - Antrag Schutz bei Hochwasser und Starkregen

                                    
                                        Antrag
Schutz bei Hochwasser und Starkregen in Durlach
Vorlage Nr.: 2021/0004
Verantwortlich: Dez. 5
Dienststelle: UA

SPD-OR-Fraktion
eingegangen am: 27.10.2021

Gremium

Termin

TOP

ö

nö

Ortschaftsrat Durlach

19.01.2022

4

☒

☐

Antrag:
Die Verwaltung berichtet in öffentlicher Sitzung des Ortschaftsrates über die aktuellen
Vorkehrungen gegen Starkregen- und Hochwasserereignisse, stellt potentielle Ereignisse in einer
Simulation dar und beantwortet dabei die in der Antragsbegründung aufgeworfenen
Fragestellungen.
Begründung:
Nicht nur die Ereignisse im Ahrtal im Jahr 2021, sondern auch die unstreitigen Erkenntisse der Meteorologie
und Klimaforschung haben deutlich gemacht, dass Starkregenereignisse mit erheblichen Niederschlägen
jederzeit überall in Deutschland auftreten können. In Durlach befinden sich mit der Pfinz, dem Dürrbach und
dem Tiefental-Graben sowie der Quelle an der Badener Straße mehrere Gewässer, die die Wirkungen von
Starkregen zusätzlich beeinflussen könnten. Vor einigen Jahren wurden bei einem mehrtägigen Regen zahlreiche
Gärten an der Badener Straße überflutet. Es ist daher geboten, rechtzeitig ein entsprechendes Starkregen- und
Hochwassermangement einzurichten, um Schäden vorzubeugen. Um dies zu erreichen, möge die Verwaltung
eine Bestandsaufnahme darstellen und gleichzeitig mitteilen, wo gegebenenfalls Investitionen zum Schutz der
Bevölkerung und der öffentlichen und privaten Grundstücke erforderlich sind. Dabei geht es insbesondere um
folgende Punkte:
- Auswirkungen von Starkregen auf die Durlacher Kanalisation (Simulation); Darstellung der Folgen, wenn die
Kanalisation „überläuft“
- Überblick darüber, wie Gebäude auf Durlacher Gemarkung geschützt sind und noch besser geschützt werden

Gedruckt auf 100 Prozent Recyclingpapier

können
- Überblick über die Funktionsfähigkeit der Durlacher Rückhaltebecken und deren regelmäßiger Kontrolle
- Warnsystem vor Hochwasser

–2–
- Auswirkungen auf Grundstücke in der Nähe der Gewässer und in Hanglagen
- Möglicher Rückstau aus der Karlsruher Kanalisation
- Auswirkungen auf die Versorgung mit Strom, Gas und Trinkwasser
- Erforderliche Investitionen zur Verbesserung des Schutzes vor Hochwasser

gez. SPD-Fraktion
Dr. Jan-Dirk Rausch
Susanne Oppelt
Herbert Siebach