Navigation überspringen

Antrag 53 GRÜNE Einbürgerungskampagne

                                    
                                        DOPPELHAUSHALT

2019/2020

53

STELLUNGNAHME zu Antrag
GRÜNE-Gemeinderatsfraktion
-------------------

Seite HH-Plan

Produktgruppe

164

1223-320

Erlös-/Aufwandsart | Ein-/Auszahlungsart

Sachaufwendungen

Einbürgerungskampagne wiederholen

Die Verwaltung hat bereits Mittel in den Haushaltsplan-Entwurf 2019/2020 eingestellt, um die Einbürgerungskampagne 2016/2017 nochmals der Zielgruppe in Erinnerung zu rufen beziehungsweise neu Zugezogene anzusprechen. Die Verwaltung wird mit denselben Plakaten und Flyern werben und erhofft sich einen
Memoryeffekt, um auch Personen zu erreichen, die bei der ersten Kampagne noch unentschlossen blieben.

Die Verwaltung empfiehlt, den Antrag als erledigt zu betrachten.

12

53
GRÜNE Gemeinderatsfraktion, Hebelstraße 13, 76133 Karlsruhe

Herrn Oberbürgermeister
Dr. Frank Mentrup
76124 Karlsruhe

09.10.2018

DOPPELHAUSHALT

2019/2020

Antrag zum Thema
Einbürgerungskampagne wiederholen

 Zuordnung im Haushaltsplan
Seite im HH-Plan

Teilhaushalt





3200

Ergebnishaushalt: Produktbereich | Produktgruppe | Schlüsselposition


Finanzhaushalt: Investive Maßnahme



 Änderungen und neue Mittelanmeldungen
Art

2019

2020

2021

2022

Stellenschaffung/-reduzierung
Erhöhung/Reduzierung Erträge, Aufwendungen, Ein- oder Auszahlungen
Sachaufwendungen

10.000

Bitte aus Liste auswählen
Bitte aus Liste auswählen
Bitte aus Liste auswählen
Bitte aus Liste auswählen

Sperrvermerk
Verpflichtungsermächtigung
 davon zahlungswirksam in
Sonstige Änderungen

Konzeption, Ziele, Maßnahmen, Kennzahlen
s. Hinweis - F1-Taste !

10.000

2023

DOPPELHAUSHALT

2019/2020

Einbürgerungskampagne wiederholen

 Weitere Angaben
bei Leistungen an Zuschussempfänger

 bitte Zuschussempfänger eintragen

 Sachverhalt | Begründung
In Zeiten des demografischen Wandels sind wir auf Zuwanderung angewiesen, um unsere Wirtschaft, aber
auch unser Gemeinwesen langfristig aufrecht zu erhalten. Eine hohe Zahl an Einbürgerungen trägt dazu bei,
dass die Integration langfristig besser verläuft, die Zugewanderten sich tatsächlich auch zu ihrer Stadt und
unserem Land bekennen. Die deutsche Staatsbürgerschaft ist außerdem bei vielen Wahlen eine Voraussetzung dafür, wählen zu dürfen.
Die Stadt Karlsruhe hat in den letzten Jahren bereits erfolgreich eine Einbürgerungskampagne durchgeführt.
Diese sollte wiederholt werden. Die beantragten Gelder sind für Druck von Materialien wie Plakate, Flyer und
Aktualisierung der Homepage bestimmt.
Unterzeichnet von:
Johannes Honné, Dr. Ute Leidig und GRÜNE Fraktion

Seite - 2