Skip navigation

Anträge 453-454 GRÜNE Erhalt Sonderstrukturen Stadtwald

                                    
                                        DOPPELHAUSHALT

2019/2020

453-454

STELLUNGNAHME zu Antrag
GRÜNE-Gemeinderatsfraktion
-------------------

Seite HH-Plan

Produktgruppe

477

5550-880

Erlös-/Aufwandsart | Ein-/Auszahlungsart

Personalaufwendungen
Sachaufwendungen

Sachmittel und Personalstelle für Pflege und Erhalt von Sonderstrukturen im Stadtwald Stärkung des Forstamtes

Eine organisatorische/methodische Stellungnahme ist auf der Basis der vorliegenden Fakten in der Kürze
der Zeit nicht möglich.

Die Verwaltung empfiehlt daher, den Antrag abzulehnen.

12

453, 454
GRÜNE Gemeinderatsfraktion, Hebelstraße 13, 76133 Karlsruhe

Herrn Oberbürgermeister
Dr. Frank Mentrup
76124 Karlsruhe

DOPPELHAUSHALT

2019/2020

Antrag zum Thema
Sachmittel und Personalstelle für Pflege und Erhalt von Sonderstrukturen im Stadtwald - Stärkung
des Forstamtes

X Zuordnung im Haushaltsplan
Seite im HH-Plan

Teilhaushalt

`

`

8200

Ergebnishaushalt: Produktbereich | Produktgruppe | Schlüsselposition

`
Finanzhaushalt: Investive Maßnahme

`

X Änderungen und neue Mittelanmeldungen
Art

2019
Stellenschaffung/-reduzierung

2020

2021

2022

1,00

Erhöhung/Reduzierung Erträge, Aufwendungen, Ein- oder Auszahlungen
Transferaufwendungen

40.000

Bitte aus Liste auswählen
Bitte aus Liste auswählen
Bitte aus Liste auswählen
Bitte aus Liste auswählen

Sperrvermerk
Verpflichtungsermächtigung
` davon zahlungswirksam in
Sonstige Änderungen

Konzeption, Ziele, Maßnahmen, Kennzahlen
s. Hinweis - F1-Taste !

40.000

2023

DOPPELHAUSHALT

2019/2020

Sachmittel und Personalstelle für Pflege und Erhalt von Sonderstrukturen im Stadtwald - Stärkung des Forstamtes

X Weitere Angaben
bei Leistungen an Zuschussempfänger

`

X Sachverhalt | Begründung
Der Karlsruher Stadtwald wird nach den Grundsätzen der naturnahen Waldwirtschaft bewirtschaftet. In der
Forsteinrichtung wurde dazu festgelegt, dass die dauerhafte Erhaltung und die Förderung der Schutzwirkungen des Waldes und der ökologischen Funktionen oberste Priorität haben. Besondere Herausforderungen für
den Erhalt der Biodiversität sind der Klimawandel mit den einhergehenden Veränderungen, u. a. invasive
Arten, neue Krankheitsbilder und Wetterextreme wie lange Trockenheitsperioden.
Sonderstrukturen können dem entgegen wirken und sind sehr wichtig für die Artenvielfalt. Dazu gehören
Pflege und Erhalt von Altbäumen, insbesondere Eichen, (Heldbock) und Pappel als Habitatsbäume, Sicherstellen der Verkehrssicherheit (Hubsteiger und Stützungen).
Die GRÜNE Fraktion beantragt deshalb eine Vollzeitstelle für die Planung, Steuerung, Durchführung und Erhalt der artenreichen und zunehmend bedrohten Sonderkulturen im Wald. Die Durchführung der Maßnahmen können dann u. a. auch mit BEM-Beschäftigten (Wiedereingliederungsmaßnahmen) durchgeführt werden. Im Entwurf des Doppelhaushalts ist keine Stelle für diese Planungs- Steuerungs- und Dokumentationsaufgabe enthalten.
Dazu sind Sachmittel für die Pflege und den Erhalt der Sonderstrukturen sowie das Neophytenmanagement
im Karlsruher Stadtwald erforderlich - für die Umsetzung von Schwerpunkt-Maßnahmen, mit denen die
wertvollen Lebensraumtypen und Lebensstätten von Arten erhalten werden können. Sie sind sehr aufwendig
aufgrund gesetzlicher und verwaltungstechnischer Vorgaben für den Artenschutz und die Verkehrssicherheit.
Die Mittel sind bislang noch nicht im Entwurf des Doppelhaushalts enthalten.

Unterzeichnet von:
Johannes Honné, Dr. Ute Leidig und GRÜNE Fraktion

Seite - 2